1

Anbieter auswählen

2

Losnummer angeben

3

Tippscheinanteil aussuchen

Anbieter im Vergleich

  • Ausgezeichneter Service
  • Gutscheine & Angebote
  • Geringe Bearbeitungsgebühren
  • online seit 2012
ab 3,99 € Zu Lottohelden Details Lose kaufen
  • Ausgezeichneter Service
  • Gutscheine & Angebote
  • Geringe Bearbeitungsgebühren
  • online seit 2013
ab 4,99 € Zu Lottoland Details Lose kaufen
  • Original Lotterie
  • 100% Legal
  • Extrem Sicher
  • Geringe Gebühren
  • online seit 2002
ab 35,00 € Zu TheLotter Details Lose kaufen
  • Gut & Günstiger Service
  • Einfaches Tippen
  • Geringe Bearbeitungsgebühren
  • Sicher & Legal
  • online seit 1999
ab 25,99 € Zu Tipp24 Details Lose kaufen

Wie funktioniert die Weihnachtslotterie?

Es gibt insgesamt 100.000 Losnummern und jede Losnummer gibt es 170 mal.

Jede Losnummer kann einen Preis gewinnen, z.B. den Hauptgewinn EL Gordo mit 4. Mio. Euro wird dann 170 mal ausgezahlt.

Du kannst ein komplettes Los  kaufen, oder wahlweise eines oder mehrere Zehntellose.

Ablauf der Spanischen Weihnachtslotterie

  • Losnummern liegen zwischen 00000 und 99999
  • Jede Losnummer gibt es 165 mal
  • Losverkauf online bis 1 Stunde vor der Ziehung
  • Ziehung am 22.12 in Madirid
  • Übertragung online oder im TV
  • Zwei Kinder ziehen die Nummern
  • Nummern werden von den Kindern gesungen
  • Gewinnchance auf Hauptgewinn 1:100.000
  • Gewinnchance auf einen Gewinn 1:10
  • Ausschüttungsquote der Spieleinsätze 70%
Weihnachtslotterie

Alles was du zur Weihnachtslotterie wissen mußt

Die Weihnachtslotterie & El Gordo, der Hagelsturm

Weihnachten und Lotto gehören in Deutschland dank dem Lotto Rubbel-Kalender schon seit vielen Jahren zusammen. Doch das ist nicht zu vergleichen mit den spanischen Verhältnissen. El Gordo - der Dicke - heißt dort die Weihnachtslotterie, und der Name ist Programm.

El Gordo ist die größte Lotterie weltweit, insgesamt werden Gewinne im Wert von über 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. Die Weihnachtslotterie ist eine Sonderziehung der staatlichen Lotterie Loterías y Apuestas del Estado. Jedes Jahr am Vormittag des 22. Dezembers wird die 3-Stündige Ziehung live im spanischen TV übertragen. Damit ist sie eine nationale Instanz, die fest im weihnachtlichen Festakt verankert ist. Auch ihr Ursprung ist sehr weihnachtlich.

Von der ersten Ziehung bis heute

Die spanische Weihnachtslotterie wird traditionell seit 1812 jedes Jahr kurz vor Weihnachten ausgespielt. Damit nicht nur die größte, sondern auch die älteste Lotterie der Welt. Und der Zeitpunkt ist nicht zufällig gewählt: ursprünglich sollte die spanische Lotterie die Schule San Ildefonso für Waisenkinder finanzieren. Und daraus ist sehr schnell ein weihnachtlicher Brauch entstanden. Die Vorweihnachtszeit ist ohne El Gordo nicht mehr denkbar. Kaum ein Spanier nimmt nicht an der Verlosung teil und verpasst natürlich auch nicht die Ziehung im TV. Entsprechend hoch sind die Einschaltquoten, denn jeder will den Dicken - El Gordo - gewinnen, der zugleich Höhepunkt der Live-Ziehung ist.

Das Prinzip

Die Weihnachtslotterie ist eine Losziehung, bei der 100.000 5-stellige Losnummern gezogen werden. Um die enorme Nachfrage zu bedienen, werden diese Nummern nochmals in Serien angeboten. Die Anzahl der Losnummern und deren Serien werden von der spanischen Lotterie jedes Jahr neu bestimmt.

In diesem Jahr sind die Serien 160 Stück stark. Jede Losnummer gibt es also 160 Mal. Ein Los (billete) unterteilt sich in 10 Teillose (décimos) mit der gleichen Losnummer. Für eine einzelne Losnummer existieren demnach 1.600 Zehntellose. Nur ein ganzes Los gewinnt den Gesamtpreis. Ein Zehntellos entsprechend nur ein Zehntel des Betrages. Wird eine Losnummer gezogen, gewinnen alle verkauften Lose mit dieser Nummer.

Die Ziehung

Bei der Ziehung werden Nummern aus zwei Trommeln gezogen. Diese stehen auf kleinen Holzkugeln, die nach der Ziehung kurz für die Kamera drapiert werden. Die große erste Trommel enthält alle Losnummern von 00000 bis 99999, die zweite Trommel ist wesentlich kleiner und enthält alle Gewinne. Gezogen werden nacheinander die Losnummer und die dazugehörige Gewinnsumme.

Es ist schon ein Spektakel. Die 3-stündige Live-Übertragung wird von fast allen Spaniern und nicht wenigen ausländischen Zuschauern mit Spannung verfolgt. Schulkinder tragen die ermittelten Kombinationen laut singend vor. Und zwar nicht irgendwelche Kinder. Es sind die Schüler der Schule San Ildefonso für Waisenkinder, ohne die die Lotterie gar nicht existieren würde.

Die Gewinne

Die einzelnen Gewinne beziehen sich auf ein billette, also ein ganzes Los. Die décimos gewinnen ihrem Namen entsprechend nur ein Zehntel des Gewinns. Je höher der Anteil am Los, desto höher ist also auch der Gewinn. Meist wird aber nur ein décimos gekauft. Jeder Gewinn wird maximal 160 Mal ausgeschüttet. Das heißt nicht, dass der Gewinn, sollte er auf mehrere Lose fallen, unter diesen aufgeteilt wird. Jedes Los mit der passenden Losnummer erhält die volle Gewinnsumme bzw. ein Zehntel davon. Und was nicht verkauft wurde, erhält dementsprechend auch keinen Gewinn.

Der große Hauptpreis ist El Gordo ("der Dicke") mit satten 4 Millionen Euro. Daneben gibt es noch zweite bis sechste Preise mit Gewinnspannen zwischen 1.000 und 1.250.000 Euro. Doch es können sich wesentlich mehr Teilnehmer auf gute Gewinne freuen. Denn neben den Sechs Hauptpreisen gibt es noch tausende kleinere Gewinne, die sich an den gezogenen Losnummern für die Hauptpreise orientieren. Bei der Ziehung hagelt es nur so diese "kleinen" Gewinne. Daher auch ihr Name "pedrea", was so viel wie Hagel- oder Steinregen bedeutet.

Insgesamt werden über 2,3 Milliarden Euro verlost, die sich auf über 15.000 Einzelgewinne in 17 Gewinnklassen aufteilen. Die Gewinnchance liegt bei 1:100.000 oder anders ausgedrückt bei über 15 %. Diese Gewinnchance ist weltweit unangefochten hoch. In Kombination mit dem vollen Gewinntopf lohnt sich der Kauf eines Loses für die spanische Weihnachtslotterie ganz besonders!

Die Teilnahme

Von Mitte Juli bis zum 21.12. 23:59 Uhr können die Lose für die spanische Weihnachtslotterie in den Verkaufsstellen oder online gekauft werden. Die Lotterie erfreut sich einer sehr großen Beliebtheit nicht nur innerhalb Spaniens. Fast die gesamte spanische Bevölkerung nimmt an der Verlosung teil und fiebert am 22. Dezember mit. Doch auch außerhalb Spaniens stößt El Gordo auf reges Interesse. Teilnehmen kann prinzipiell jeder, ungeachtet seines Wohnsitzes. Auch hier in Deutschland kann man an der spanischen Weihnachtslotterie teilnehmen, da gibt es keine Einschränkungen. Am einfachsten geht das, wenn man sowieso ab Ende Juli einen Spanienurlaub geplant hat. Dann nämlich kann man direkt in einem der über 10.000 offiziellen Verkaufsstellen sein Los erwerben. Doch auch online kann man an der Ziehung teilnehmen. Entweder über die Website der spanischen Lotteriegesellschaft direkt oder über einen lizensierten Tippanbieter wie Tipp24 oder Lottoland. Dann allerdings kosten die Lose etwas mehr, doch die Preise sind immer noch fair gestaltet.

Schnell sein lohnt sich! Denn nicht selten kommt es vor, dass bereits lange vor Weihnachten die Lose für die Weihnachtslotterie ausverkauft sind. Wer also auch sein Glück versuchen will, muss sich sein Los rechtzeitig sichern.

Ob und wieviel man gewonnen hat, kann man dann in der Verkaufsstelle erfahren, in der man das Los erworben hat. Bei einer Online-Teilnahme wird man entsprechend auf der Website von Loterías y Apuestas del Estado über seinen Gewinn informiert.

Die Kosten

Die billetes bzw. décimos können nur direkt bei den Verkaufsstellen der spanischen Staatslotteriegesellschaft erworben werden. Wer eine bestimmt Losnummer haben will, kann auf der Website von Loterías y Apuestas del Estado die entsprechenden Verkaufsstellen ermitteln, die diese Losnummer verkaufen. Es ist aber auch möglich, die Lose online zu kauften. Hier kann man sich auch die gewünschte Losnummer aussuchen, sofern diese nicht bereits verkauft wurde. Seit der Einführung des Euro kosten die Lose der spanischen Weihnachtslotterie gleich viel, nämlich 20 Euro für ein Zehntellos und damit 200 Euro für ein ganzes Los. Vor allem durch diese Preisunterschiede hat sich der Kauf eines décimos etabliert. Spielt man online über dritte Tippanbieter, sind die Preise für ein Los natürlich etwas höher. Hierzulande liegen die Kosten immer zwischen 25 und 30 Euro.

Etwa 70 % der Einsätze werden wieder ausgeschüttet. Die übrigen 30 % verteilen sich auf den staatlichen Gewinn (22 %), Aufwendungen (4,3 %) und Provision (3,7 %). Zum Vergleich: beim deutschen Lotto sind es gerade einmal 50 %, die als Gewinne verteilt werden.

Millionen Preise der Weihnachtslotterie

1 Erster Preis
4000000
1 Zweiter Preis
1250000
1 Dritter Preis
500000
2 Vierte Preise
200000

Preisklassen Einteilung - Auszahlung per Zehntel-Los

Auszahlungs-Übersicht
Klassen Anzahl der Preise Auszahlung per Zehntel-Los
1. Preisklasse 1 € 400.000,00
2. Preisklasse 1 € 125.000,00
3. Preisklasse 1 € 50.000,00
4. Preisklasse 2 € 20.000,00
5. Preisklasse 8 € 6.000,00
Nummern +1 größer oder -1 kleiner als die 1. Preisklasse 2 € 2.000,00
Nummern +1 größer oder -1 kleiner als die 2. Preisklasse 2 € 1.250,00
Nummern +1 größer oder -1 kleiner als die 3. Preisklasse 2 € 960,00
6. Preisklasse 1794 € 100,00
Navidad - Die Nummer mit den gleichen 1sten 3 Zahlen wie der 1.Preis 99 € 100,00
Navidad - Die Nummer mit den gleichen 1sten 3 Zahlen wie der 2.Preis 99 € 100,00
Navidad - Die Nummer mit den gleichen 1sten 3 Zahlen wie der 3.Preis 99 € 100,00
Navidad - Die Nummer mit den gleichen 1sten 3 Zahlen wie der 4.Preis 198 € 100,00
Navidad - Die Nummer mit den letzten 2 Zahlen wie der 1.Preis 999 € 100,00
Navidad - Die Nummer mit den letzten 2 Zahlen wie der 2.Preis 999 € 100,00
Navidad - Die Nummer mit den letzten 2 Zahlen wie der 3.Preis 999 € 100,00
Einzelne Zahl separat gezogen, und gleicht der letzten Zahl des Nummerncodes des Loses 9999 € 20,00

Willst du mehr über die Weihnachtslotterie und die Anbieter wissen?

Teile mit deine Freunden

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
https://elgordo24.de/weihnachtslotterie">
Twitter
YouTube
Instagram